Gruppe d.i.s.s.i.d.e.n.t. als Stichwortgeber für Antisemiten

5 Aug

Unter Schlachtgesängen wie „Viva Palästina, Intifada bis zum Sieg“ hat eine Gruppe von 15 Menschen, die unter dem Namen Zusammen kämpfen (http://www.zk-berlin.tk/organisiert sind, versucht die BAHAMAS-Veranstaltung  „Mitmachen ist Ehrensache. Die radikale Linke rüstet sich zum Bierputsch gegen Ideologiekritiker“ am 27.07.11 im Max und Moritz in Berlin zu verhindern. Gelungen ist ihnen das natürlich nicht, Berlin ist nicht Marburg, da ist die Türpolitik eine andere. (BAHAMAS-Stellungnahme)

Bereits am Abend vorher hat ein anonymer Autor bei Indymedia zum Stören der BAHAMAS-Veranstaltung aufgerufen. Inzwischen ist dieser Artikel zwar versteckt, aber google macht es möglich dennoch zuzugreifen. (Indymedia-Artikel)

Interessanterweise wurde zur weiterführenden Lektüre  der “ Text der Gruppe Dissident aus Marburg zu einer Veranstaltung Thomas Mauls vor kurzem „Die Bockwurstparty ist vorbei!“ “ empfohlen. (siehe Indymedia-Artikel) (Dissident-Text)

Nun läge es fern der Gruppe d.i.s.s.i.d.e.n.t eine offene Zusammenarbeit mit der Gruppe zusammen kämpfen zu unterstellen. Informationen in dieser Sache liegen nicht vor.

Aber dass offene Antisemiten in Berlin das versucht haben was dissidenten Konsorten aus Marburg gelungen ist lässt durchaus den Schluss zu, dass die Gruppe d.i.s.s.i.d.e.n.t als ideologischer Stichwortgeber und Vorkämpfer in der gleichen Sache gedient hat: Der Verhinderung und Sprengung ideologiekritischer Veranstaltungen.

Wenn dann noch der Blogger rhizom alias Georg Klauda dazu aufruft „Für die Globalisierung von Zuständen! Marburg ist überall.“ dürfen sich die Stichwortgeber nicht wundern, wenn Antisemiten der Gruppe zusammen kämpfen  das ernst nehmen und zu Nachahmungstätern mutieren, Worten rhizoms und Taten dissidenter Konsorten eins drauf setzen wollen.

Ob die Gruppe d.i.s.s.i.d.e.n.t bereit ist diesen Schuh weiterhin anzuziehen obliegt ihrer Verantwortung. Bis zum jetzigen Zeitpunkt gibt es keine Distanzierung.

Advertisements

2 Antworten to “Gruppe d.i.s.s.i.d.e.n.t. als Stichwortgeber für Antisemiten”

  1. krass August 17, 2011 um 6:16 pm #

    http://www.zk-berlin.org/?p=264

    Von so nazi-freunden lassen sich die zitieren? die sind eindeutig unten angekommen, die dissis. krass.

    • x Oktober 24, 2011 um 9:34 pm #

      @ krass: bei zk-berlin.org handelt es sich um eine fake-seite, die „offizielle“ adresse der gruppe lautet zk-berlin.tk

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: